Historie

1952

übernimmt der Firmengründer Helmut Geiger eine Rheinpreußen Tankstelle mit einer PKW Reparaturwerkstatt und ADAC Pannenhilfe.

1956

wird der erste eigengefertigte Abschleppwagen auf Opel Blitz-Basis mit Bilsteinkran entwickelt. In den Folgejahren vergrößert sich der Fuhrpark um einen ebenfalls in Eigenbau gefertigten Plateau-Abschleppwagen, der - seiner Zeit voraus - bereits kippbar war.

1960-62

wird der Reparaturbereich auf den Nutzfahrzeugsektor erweitert. Parallel dazu entwickelt sich die Idee des ersten LKW-Abschleppwagens auf der Basis eines 120er Mercedes. Mit der Aufnahme des ersten Autokrans, einem Kässbohrer KS 36, war die Grundsteinlegung der Kranvermietung geschaffen.

1971-72

mit Beginn der Hydraulikkranära, welche bei uns mit einem Gottwald A-AMK 45 auf Saviem-Fahrgestell Einzug hielt, verlagerten sich die Geschäftsinteressen zunehmend in Richtung Abschleppdienst bzw. Kranverleih, wodurch in Folge dessen 1975 der Reparaturdienst für Fremdkunden sowie der Tankstellenbetrieb eingestellt wurde.

1980

Durch Ausbau des Fuhrpark stehen mehrere Hydraulikkrane Gottwald Typ A-AMK 46 ; AMK 65, AMK 100 sowie ein P & H T 600 XL zur Verfügung. Indienststellung eines neuen LKW Abschleppwagen Daimler-Benz mit Gaarwood Aufbau, der neben dem guten alten REO seinen Dienst versieht.

1990

Überregionale Montagen im Bereich Fertigbau bearbeiten wir nunmehr mit 6 Gottwald Aufbaugeräten vom Typ A-AMK 47, weitere Top Geräte des Krupp Kranbau Typ 35 GMT-AT sowie 70 GMT-AT, ein P & H T 750, sowie zwei Demag HC 130 kommen zum Einsatz. Der Abschleppdienst bekommt seinen ersten Unterfahrlift, einen BRO Wecker aus Schweden.

2000

Das verhaltene Preisniveau in der Kranvermietung sowie die verstärkte Nachfrage nach Fahrzeugrückführungen eröffnen zwei weiteren Unterfahrliften, zunächst der Marke Brechtel, den Weg in den Fuhrpark. Diese Geräte wurden im Laufe der Zeit ausschließlich gegen Aufbauten der Marke BRO erneuert. Faun Aufbaukrane HK 35 / 40 / 50 bekamen Ihren Stammplatz. Das Flaggschiff, ein HK 120-6 versieht neben einem ATF 70-4 seinen Dienst.

2010

Der Abschleppdienst verfügt nunmehr über 3- & 4 achsige Unterfahrlifte der Marke BRO, im Kranbereich erfordern immer schwierigere Genehmigungsverfahren moderne Geräte im 48 to GG Bereich, womit der ATF 90-4 seinen Platz findet.

2015

Aufgrund massiver Einflussnahme Koblenzer Bau & Umweltbehörden unser im Außenbezirk
liegendes, bis 1970 als Tankstelle genutztes Betriebsgelände betreffend, haben wir uns, zur Vermeidung unkalkulierbarer Risiken dazu entschlossen, dieses mit dem Geschäftszweig Autokrandienst Koblenz an unseren direkten Mitbewerber, als einzigen Interessent, zu verkaufen und unseren Standort im idyllischen Saarland als Hauptsitz zu nutzen.

2017

Inbetriebnahme unserer neuen 15 x50 Meter großen Fahrzeug Wartungs,- Wasch & Unterstellhalle, Büro & Sozialräumen, als Zukunftsweisende Maßnahme für die nächste Generation.

2018

Zum 01.01.2018 übernehmen die Junioren mit Ihrer DS-Krantrans GmbH auch den operativen Bereich der Kranvermietung am Standort 66636 Theley, zwecks Bündelung der Kapazitäten. Somit stehen den Kunden mit den bereits tätigen Standorten 56112 Lahnstein und 56727 Mayen das gesamte Dienstleistungsangebot zur Verfügung.

Firmen Anpassung: Aufgrund aktueller Vorkommnisse wird die Geiger & Sohn Abschleppdienst GmbH mit fast 40 Jahren Erfahrung in der Kranvermietung nun offiziell der DS-KRANTRANS GmbH aus Lahnstein unterstützend zur Seite stehen.

Bis heute wird der Fuhrpark kontinuierlich den Anforderungen angepasst.